Logo Feldenkrais strich

  • Dead Bird

    © International Feldenkrais® Federation Archive, Robert Golden

Feldenkrais-Methode

ATM (Awareness Through Movement) - Bewusstheit durch Bewegung

Während einer ATM-Stunde führt der Feldenkrais-Pädagoge Sie verbal durch eine Reihe von kleinen, auf einander abgestimmte Bewegungssequenzen. Durch gezielte Fragen wird ihre Achtsamkeit für die jeweiligen Bewegungen geschult, so dass ganz spielerisch, die für Sie bester Bewegung entdecken können. Auf diesem Wege werden alte Gewohnheiten identifiziert, Alternativen erprobt, alte Bewegungsmuster durchbrochen und neue Möglichkeiten für mehr Leichigkeit in der Bewegung geschaffen.

ATM-Lektinen werden im Allgemeinen im Liegen (Rücken-, Seiten-, Bauchlage) auf dem Boden, aber auch im Sitzen (Boden, Stuhl) oder im Stehen unterrichtet je nachdem, welche Körperpartie angesprochen werden soll bzw. welche Position für Sie angenehm ist.

FI (Funktionale Integration)

Die Funktionale Integration wird ausschließlich als Einzelstunde unterrichtet. Hierbei gilt es für Sie in erster Linie darum loszulassen und achtsam mitzuverfolgen, was passiert, während der Feldenkrais-Pädagoge Sie bzw. einzelne Körperpartien bewegt. Auf diesem zumeist non-verbalen Wege werden gemeinsam, das körperliche Zusammenspiel erforscht sowie Verbindungen und Neuorientierungen entdeckt, die zu einer bewussteren und leichteren Beweglichkeit im Alltag führen.

FI-Stunden werden im Allgemeinen auf einer Liege in Rücken-, Seiten- oder Bauchlage durchgeführt. Wichtig ist, dass Sie bequem und warm gekleidet sind, so dass Sie bei dieser häufig sehr intensiven, aber ruhigen Zusammenarbeit nicht auskühlen.

Dr. Moshé Feldenkrais

In Russland geboren, schließt Moshé Feldenkrais sich als Vierzehnjähriger einer Gruppe von Auswanderern nach Palästina an. Dort arbeitet er zunächst im Straßenbau und in der Landvermessung. Mit 23 Jahren macht er sein Abitur und geht zum Physik-Studium nach Paris. Von 1933 bis 1940 arbeitet er als Nukleartechniker im Labor von Frédéric Joliot und Irène Joliot-Curie. Nach seiner Flucht vor der deutschen Besatzung Frankreichs lebt er als Angestellter der britischen Admiralität (1940 - 1946) in der Nähe von Glasgow. Vor einer kleinen Gruppe von Wissenschaftlern hält er dort Vorlesungen, die später die ersten Kapitel seines Buches "Der Weg zum reifen Selbst" (Feldenkrais' erstem Versuch, seine Erfahrungen und Überlegungen zu einer Theorie zu verarbeiten).

1949 entscheidet er sich in den nun neu gegründeten Staat Israel zurückzukehren. Zunächst leitet er dort die Elektronikabteilung des Verteidigungsministeriums, aber ab 1952 widmet er sich dann ausschließlich der Praxis, Lehre und Verfeinerung seiner eigenen Methode.

Neben einer Lehrtätigkeit an der Universität von Tel Aviv hält er auch Vorträge in Europa und den USA und veröffentlicht sein erstes Buch "Bewusstheit durch Bewegung" zur Methode, inklusive Anleitungen. Insgesamt leitete er drei Ausbildungen in der nunmehr nach ihm benannten Methode bevor er 1981 einen Schlaganfall erlitt und 1984 in Tel Aviv verstarb.

Moshe Portrait 4 250x250© Robert Golden

Dr. Moshé Feldenkrais (1904-1984)
Israelischer Physiker, nach dem die von ihm entwickelte "Lernmethode" benannt ist

© 2022 feldenkrais-am-rebstock.de